Attmungsaktive Funktionsunterwäsche

Jedes Jahr fahre ich mit meinen Kindern und meinen Mann in den Winterurlaub. Wir sind alle sehr sportbegeistert und genießen es, uns über den Tag mit Skifahren so richtig auszutoben.

Dennoch kann ich aus meinen vielen Erfahrungen auch sagen, dass bei solch einem Sport eine sehr gute Bekleidung wichtig ist. Vor allem beginnt diese schon bei der Unterwäsche. Diese muss verschiedenen Bedienungen standhalten können, denn nur so kann man das Skifahren auch ohne Probleme genießen. Es gibt Tage, da ist es sehr kalt auf dem Berg. Hier muss die Unterwäsche wärmen. Andererseits bewegt man sich beim Wintersport auch. Deshalb sollte Funktionsunterwäsche nicht zu dick sein.

Sehr wichtig sind bei mir speziell die Skisocken. Diese sind aus einem sehr atmungsaktiven Stoff gefertigt und an der Sohle gepolstert. Der Stoff an sich ist nicht zu dünn, sodass auch die Ski-Schuhe nicht beginnen zu reiben. Doch auch Unterhose, langes Unterhemd und Armstulpen gehören zu meiner Funktionsunterwäsche. Die Unterhosen und das langärmliche Unterhemd sind besonders dünn, atmungsaktiv und schützen den Körper dennoch vor Kälte. Besonders wenn ich schwitze, merke ich die Funktion dieser Unterwäsche. Ich erkälte mich schlichtweg nicht mehr, was auf den atmungsaktiven Stoff zurückzuführen ist. Des weiteren hatte ich mit der speziellen Wäsche noch nie Probleme mit der Beweglichkeit und habe seitdem kein einziges Mal mehr kalte Füße bekommen. Daran liegt mir sehr viel, denn mit kalten Füßen Ski zu fahren bereitet nicht sonderlich viel Freude. Die Strümpfe lassen sich meist bis zu den Knien ziehen, denn so ist das Bein komplett vor Kälte und auch vor Schnee geschützt. Den Rest übernehmen Funktionsunterhose und Funktionsunterhemd. Und wer wie ich auch unten herum modisch schick sein möchte, der bekommt Funktionsunterwäsche in verschiedenen Farben – das herkömmliche Grau ist längst Vergangenheit.

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.